Foto von Manny Becerra auf Unsplash

Grünes Wachstum: Warum es nicht die Lösung für den Klimawandel ist

4. Dez. 2023

In den letzten Jahren hat sich der Begriff des grünen Wachstums zunehmend in den Diskurs über die Bekämpfung des Klimawandels eingeschlichen. Grünes Wachstum bezieht sich auf eine Form des wirtschaftlichen Wachstums, die darauf abzielt, Umweltschutz und Nachhaltigkeit zu fördern. Es wird oft als Lösung präsentiert, die es ermöglicht, sowohl die Wirtschaft zu stärken als auch den Klimawandel zu bekämpfen. Allerdings gibt es Bedenken und Kritikpunkte, die darauf hinweisen, dass grünes Wachstum allein nicht ausreicht, um die Herausforderungen des Klimawandels zu bewältigen. In diesem Artikel werden wir uns mit einigen dieser Punkte befassen.

Grünes Wachstum beruht oft auf dem Konzept der Ressourceneffizienz und dem Einsatz erneuerbarer Energien. Es zielt darauf ab, die Umweltauswirkungen der Wirtschaftstätigkeit zu reduzieren, ohne jedoch das Wirtschaftswachstum selbst infrage zu stellen. Allerdings sind unsere Ressourcen auf unserem Planeten begrenzt. Selbst wenn wir den Energieverbrauch senken und erneuerbare Energien nutzen, werden wir weiterhin natürliche Ressourcen abbauen und verbrauchen. Grünes Wachstum adressiert nicht das Problem des stetigen Wachstums und der Übernutzung von Ressourcen, die letztendlich zur Zerstörung der Umwelt beitragen.

Mit diesem Zimmergewächshaus erhöhst du schnell die Biodiversität im eigenen Wohnzimmer*

Auch sind der Klimawandel und die Umweltzerstörung sind Ergebnisse eines größeren Problems - des gegenwärtigen Wirtschaftssystems, das auf unbegrenztem Wachstum basiert. Grünes Wachstum versucht, innerhalb dieses Systems nachhaltige Lösungen zu finden, ohne jedoch die grundlegenden strukturellen Probleme anzugehen. Es berücksichtigt nicht die Notwendigkeit, unsere Konsum- und Produktionsmuster grundlegend zu ändern und alternative Wirtschaftsmodelle zu erforschen, die auf Nachhaltigkeit und Wohlstand für alle basieren. Ein Umdenken in genau diesen Bereichen ist jedoch notwendig, um nachhaltige Veränderungen zu erwirken.

Mit einem Insektenhotel hilfst du vielen wichtigen Insekten auch in der Stadt einen sicheren Unterschlupf zu finden.*

Foto von Petr Magera auf Unsplash

Diese Probleme werden von Vertreter*innen des grünen Wachstums oft versucht, durch technische Innovationen zu beheben. Dabei betonen sie, die Entwicklung und Nutzung neuer Technologien, um Umweltauswirkungen zu reduzieren. Obwohl neue Innovationen und Technologie sicherlich eine große Rolle spielen, ist es wichtig anzuerkennen, dass technologische Lösungen allein nicht ausreichen. Der Klimawandel erfordert auch soziale, politische und kulturelle Veränderungen, um unseren Lebensstil und unser Verhalten zu transformieren. Denn, ein weiteres Problem beim grünen Wachstum, ist die Frage der sozialen Gerechtigkeit. Es besteht die Gefahr, dass grünes Wachstum die bestehenden sozialen Ungleichheiten verstärkt. Eine Umstellung auf nachhaltige Technologien und Praktiken kann Kosten verursachen, die möglicherweise von denjenigen getragen werden, die ohnehin schon benachteiligt sind. Eine ganzheitliche Lösung für den Klimawandel muss sowohl die Umwelt als auch die soziale Gerechtigkeit berücksichtigen.

Verwandelt euren Balkon in ein Kraftwerk, mit diesem Balkonkraftwerk*

Obwohl grünes Wachstum als vielversprechende Lösung für den Klimawandel erscheint, sind seine Einschränkungen und Begrenzungen nicht zu übersehen. Es ist wichtig anzuerkennen, dass eine bloße Anpassung unseres aktuellen Wirtschaftsmodells nicht ausreicht, um die tiefgreifenden Veränderungen herbeizuführen, die für eine nachhaltige Zukunft erforderlich sind. Wir müssen uns mit den strukturellen Problemen unseres Wirtschaftssystems auseinandersetzen, unseren Ressourcenverbrauch reduzieren, unser Konsumverhalten überdenken und alternative Modelle erforschen, die auf Nachhaltigkeit und sozialer Gerechtigkeit basieren. Nur durch einen umfassenden Wandel können wir eine wirkliche Lösung für den Klimawandel erreichen.

* Bei den Links zu Bezugsquellen handelt es sich um Affiliate-Links: Wenn ihr darüber kauft, unterstützt ihr aktiv gustar.io, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Herzlichen Dank! :-)

Tags

Tillmann Stickler

Wort-Jongleur mit dem Anspruch euch wissenschaftlich fundierte, aber verständliche Artikel über den Planeten Erde, Landwirtschaft und Ernährung zu präsentieren.